Armaturen und Fliesen nicht mittig

Auch im Gäste WC hatten wir ungenaue Arbeiten. In der Dusche haben wir einen Streifen mit Mosaikfliesen. Der sollte natürlich, damit es gut aussieht, mittig sitzen. Dem war leider nicht so.

Auf dem Streifen ist auch die Armatur angebracht. Idealer Weise sollte diese dann auch mittig im Streifen sitzen. Auch dem war leider nicht so.

Außerdem war auch beides so versetzt, dass es in Kombination erst recht auffiel. Der Fehler wurde glücklicherweise noch behoben.

Bilder gibt es hier nicht zu sehen, es muss für die Besucher ja auch noch hier und da eine kleine Überraschung geben. 🙂

 

Eigenleistung Elektrik

Mein Vater hat uns hier und da noch die Elektrik verlegt. Nachdem er die Datenkabel an den Patch Panel angeschlossen hat, wurden noch Datendosen sowie eine Telefondose eingesetzt.

Da die Löcher für die Dosen vom Elektriker zu groß ausgeschnitten wurden, mussten wir hier leider noch Spachtelarbeit leisten. Die Ausgleichsringe hierfür wurden uns noch im Sicherungskasten hinterlegt, auf das fachgerechte Einsetzen und Verspachteln haben wir aber vergeblich gewartet.

IMAG2142 P1080326IMAG2273IMAG2275 IMAG2279IMG_20140207_120617 IMG_20140207_120631

Laminat im OG verlegt

Mein Vater ist am 21.1. angereist, damit er uns beim Verlegen des Bodens und diversen Eigenleistungen der Elektrik helfen kann. Leider wurde die Abnahme, die am 23.1. stattfinden sollte, ja abgesagt. So konnten wir leider nicht ungestört arbeiten und mein Vater blieb länger als geplant in Berlin.

Wir haben es aber geschafft! Der Boden im gesamten Obergeschoss ist verlegt. Die Schwellen haben wir mit Fliesenkleber angeklebt, da wir aufgrund der Fußbodenheizung nicht bohren wollten. Das Ergebnis lässt sich wirklich sehen.

Hier ein kleiner verdeckter Eindruck. Wer es richtig sehen mag, kann uns besuchen kommen. Entweder wenn wir eingezogen sind (wann immer das sein mag) oder wenn wir vor Ort sind um die Räume zu streichen.

IMAG2266

Der Putz reicht nicht bis zum Boden

Wir haben ja schon mal davon berichtet, dass der Elektriker zunächst die Kabel gebündelt in den Ecken verlegt hatte, anstatt sie nebeneinander mit einem Abstand von 20cm zur Wand zu legen.

Jetzt zeigten sich die darauf entstandenen Probleme. Der Putz wurde im großen und ganzen wirklich toll gemacht, allerdings sind im Arbeitszimmer einige Stellen hinter dem blauen Dämmstreifen aufgetaucht, bei denen der Putz nicht bis zum Boden runter reichte.

Hier mussten wir mal wieder selbst spachteln, da unser Bauleiter nicht in der Lage war, seine Leute so zu koordinieren, dass diese sich darum kümmern.

vorher:

P1080373 P1080374 P1080376


nachher:

IMG-20140205-WA0010 IMG-20140205-WA0012 IMG-20140205-WA0014

 

Abnahme gecancelt

Eigentlich solte gestern eine vorläufige Abnahme unseres Hauses stattfinden. Leider erhielt ich dann aber am Dienstag um halb sechs (also nicht mal zwei Tage im Voraus) einen Anruf von der Sekretärin der Ever Energy Group, dass die Abnahme nicht stattfinden kann, weil noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind. Eine Abnahme könne erst in KW 6 (also ab dem 3.2.2014) stattfinden.

Eigentlich sollte unser Haus am 11. September (laut Vertrag) fertig sein. Damit haben wir nie gerechnet, wir haben schon früh gesagt bekommen, dass es einen Monat länger dauern wird. Später haben wir dann die Aussage bekommen, dass Ende November die Abnahme stattfindet. Ohne weiteren Kommentar verstrich der November und irgend wann hieß es, dass es aber vor Weihnachten noch klappen wird. Auch diese Zusage verstrich ohne weiteren Kommentar. Dann haben wir zwischen den Jahren die Aussage bekommen, dass ab dem 20.1.2013 alles fertig sein wird. Daraufhin hatten wir endlich mal einen festen Termin vereinbart. Was soll ich sagen? Wirklich gewundert hat mich die Absage nicht.

Was das für uns bedeutet? Daniel hat eigentlich umsonst einen Urlaubstag genommen. Unser Bausachverständiger kann sich einen halben Tag frei nehmen oder wie auch immer. Mein Vater war „leider“ bereits Dienstag früh angereist, weil er sich ja noch um die Elektrik kümmern wollte und uns beim Malern und Boden verlegen helfen wollte. Das klappt nun auch nich so wie geplant, weil immer noch Bauarbeiter im Haus sind und man nur schwer einzelne Zimmer fertig machen kann.

Wir haben jetzt eine schriftliche Bestätigung gefordert, dass die Abnahme aufgrund der Ever Energy Group nicht stattfinden konnte und eine konkrete Aussage wann ein Ersatztermin erfolgt. Der Bauleiter sagte, dass es kein Problem sei. Dazu habe ich heue aber sicherheitshalber mal im Sekretariat angerufen. Wir sind gespannt, ob wir solch ein Schreiben wirklich bekommen.

Aufbau des Waschtisches

Da unser Bauträger uns nur einen Doppelwaschtisch für 2000,00€ plus 2000,00€ Unterschrank anbieten konnte, haben wir uns bei Ikea für nicht mal 500,00€ selbst einen Doppelwaschtisch besorgt.

Die Montage übernehmen dann aber wieder die Handwerker vor Ort und deswegen haben wir uns an den letzten beiden Wochenende um den Aufbau des Waschtisches gekümmert.

P1080224P1080225 P1080226 P1080259

Das Gerüst muss weg!

Damit wir endlich ans Abwasser abgeschlossen werden können, musste unbedingt das Gerüst ums Haus herum weg.

Der Termin war für den 25.11.2013 anvisiert und auch dem Bauleider der Ever Energy Group seit längerem mitgeteilt. Zu diesem Zeitpunkt musste also mindestens die erste Hälfte des Gerüsts (vorne und linke Seite) abgebaut sein.

Am 27.11.2013 sollte dann eigentlich der Rest des Gerüsts sowie die Betondecke vor dem Haus beseitigt sein, denn dann sollte sich der Gartenservice um die Sandberge kümmern.

Wie so oft konnten wir uns mal wieder nicht auf die Aussagen des Bauleiters verlassen. Zu Freitag konnte der Termin schon mal nicht eingehalten werden. Wir bekamen aber versprochen, dass das Gerüst bis Montag (25.11.2013) 10 Uhr weg ist. So war es dann aber nicht. Um 12 Uhr warteten wir immer noch auf die Gerüstbauer, die angeblich seit 9 Uhr unterwegs waren und Schwierigkeiten hatten unsere Straße zu finden. Wir hatten den Termin für das Abwasser schon vorsorglich auf 10:00 verschoben und dann noch mal Bescheid gegeben das es zu dieser Uhrzeit noch nicht klappt.

Irgend wann zwischen 12 und 12:30 Uhr tauchten dann tatsächlich die Gerüstbauer auf und begannen ihre Arbeit. Eingewiesen wurden sie zuvor natürlich nicht. Außerdem mussten wir erfahren, dass sie nicht das gesamte Gerüst abbauen können. Immerhin konnten wir sie soweit anweisen, dass die richtigen Bereiche zumindest für das Abwasser abgebaut wurden. In der Zwischenzeit wurde es aber so spät, dass die Arbeiter für den Abwasseranschluss nicht mehr vorbei kommen konnten. Es wurde auf den nächsten Tag vertagt.

Am Dienstag sollte dann das Gerüst zu Ende abgebaut werden, da ab Mittwoch ja der Gartenservice loslegen wollte. Aber heute stand der Rest des Gerüsts immer noch. Wir bekamen persönlich das Versprechen unseres Bauleiters, dass das Gerüst bis spätestens Freitag abgebaut sei. Wir sind gespannt ob dem wirklich so ist.