Elektriker, mal wieder

Die Mängel beim Elektriker nehmen leider kein Ende.

  • Schalter sind auf der falschen Höhe installiert (im Schnitt auf 112 anstatt 105cm)
  • Schalter sind zum Teil nicht mittig installiert (beispielsweise wurden Türrahmen oder noch kommende Schiebetüren nicht beachtet)
  • Steckdosen höhe variiert (zwischen 31 und 25cm, ideral nach DIN wären 30cm)
  • Im Stromkasten wurde der Erder nicht gebrückt.
  • Steckdosen für die Technik im HWR fehlen zum Teil.
  • Die Dosen wurden zu groß ausgeschnitten. Es müssen Ausgleichringe eingesetzt und verspachtelt werden, damit die Deckel und Rahmen der Dosen richtig abschließen.
  • Kabel wurden im Rohbau nicht ordentlich verlegt (sie müssen 20cm von der Wand entfernt und nebeneinander gelegt werden, lagen aber gebündelt direkt in der Ecke).

Dazu kommen immer wieder Aussagen gegenüber Bauleiter und uns, die einfach nicht stimmen können. Hier haben wir dann irgendwann gesagt, dass wir mit dem Elektriker nicht mehr direkt reden wollen. Das läuft jetzt nun alles über den Bauleiter. Wobei der Bauleiter dies ja auch schon vorher bei anderen Gewerken gefordert hatte.

Neustes Problem: Der Elektriker hat den Stromzähler ohne Antrag einfach so vom Schuppen ins Haus gebaut. Zusätzlich hat er im Schuppen das Kabel nicht vom Verteilerkasten abgetrennt. Dort ist noch Saft drauf und so könnte nun einfach so Strom geklaut werden.

Und natürlich ist er heute mal wieder nicht auf der Baustelle gewesen. Obwohl es anders abgesprochen war. Angeblich hat er nicht alle Materialien bekommen. Bis auf die Brücke des Erders müsste er aber alle Materialien zur Not auch im Baumarkt bekommen.

Autor: Daniel

human, gamer, larper, developer, some kind of geek, husband, father, pet owner, native of berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.