Sockeldämmung

Wie immer ohne entsprechende Info war dann auf einmal ein Arbeiter da, der die Sockeldämmung anbringt.

Das hätte beinahe Probleme mit dem Abwasser gegeben. Dies hatte zum Glück doch noch reibungslos geklappt, da die Arbeiter vom Abwasser erst nachmittags auf die Baustelle kamen.

Dennoch musste wir hier wieder aufpassen, dass nicht wieder unfertige Mängel verbaut werden. Es wurden schon Platten bei den bodentiefen Fenstern angebracht.
Jedoch fehlt hier noch die Abdichtung im Schwellenbereich. Somit mussten die wieder entfernt werden.

P1070651 P1070615

Das Gerüst muss weg!

Damit wir endlich ans Abwasser abgeschlossen werden können, musste unbedingt das Gerüst ums Haus herum weg.

Der Termin war für den 25.11.2013 anvisiert und auch dem Bauleider der Ever Energy Group seit längerem mitgeteilt. Zu diesem Zeitpunkt musste also mindestens die erste Hälfte des Gerüsts (vorne und linke Seite) abgebaut sein.

Am 27.11.2013 sollte dann eigentlich der Rest des Gerüsts sowie die Betondecke vor dem Haus beseitigt sein, denn dann sollte sich der Gartenservice um die Sandberge kümmern.

Wie so oft konnten wir uns mal wieder nicht auf die Aussagen des Bauleiters verlassen. Zu Freitag konnte der Termin schon mal nicht eingehalten werden. Wir bekamen aber versprochen, dass das Gerüst bis Montag (25.11.2013) 10 Uhr weg ist. So war es dann aber nicht. Um 12 Uhr warteten wir immer noch auf die Gerüstbauer, die angeblich seit 9 Uhr unterwegs waren und Schwierigkeiten hatten unsere Straße zu finden. Wir hatten den Termin für das Abwasser schon vorsorglich auf 10:00 verschoben und dann noch mal Bescheid gegeben das es zu dieser Uhrzeit noch nicht klappt.

Irgend wann zwischen 12 und 12:30 Uhr tauchten dann tatsächlich die Gerüstbauer auf und begannen ihre Arbeit. Eingewiesen wurden sie zuvor natürlich nicht. Außerdem mussten wir erfahren, dass sie nicht das gesamte Gerüst abbauen können. Immerhin konnten wir sie soweit anweisen, dass die richtigen Bereiche zumindest für das Abwasser abgebaut wurden. In der Zwischenzeit wurde es aber so spät, dass die Arbeiter für den Abwasseranschluss nicht mehr vorbei kommen konnten. Es wurde auf den nächsten Tag vertagt.

Am Dienstag sollte dann das Gerüst zu Ende abgebaut werden, da ab Mittwoch ja der Gartenservice loslegen wollte. Aber heute stand der Rest des Gerüsts immer noch. Wir bekamen persönlich das Versprechen unseres Bauleiters, dass das Gerüst bis spätestens Freitag abgebaut sei. Wir sind gespannt ob dem wirklich so ist.

Traumkamin

Heute haben wir von einem unserer Trockenbauer eine Fliese verziert mit unserem Nachnamen überreicht bekommen, weil sein Chef uns gerne einen Kamin bauen möchte.

Da wir jedes mal an einen Kamingeschäft vorbei fahren und dort auch schon mal rein wollten, haben wir diesmal spontan angehalten.

Unser Traumkamin kostet im Angebot ca. 4500€ plus ca. 1500€ Montage:

kamin

Es tropft!

Als wir am Dienstag endlich wieder in den Dachboden konnten, haben wir festgestellt, dass der komplette Dachstuhl feucht ist. Es tropft von der Plane unter den Ziegeln. Das Resultat der unverschlossenen Dampfbremse.

Unser Bauleiter hat sich das heute angeschaut und stellt demnächst einen Heizlüfter oben rein, um die Feuchtigkeit raus zu bekommen. Dann muss weiter gesehen werden, was mit der Dämmung passiert. Ich habe schon angemerkt, dass wir einen Nachweis haben möchten, dass die Dämmung das ab kann, ansonsten werden wir darauf drängen, dass die Dämmung komplett erneuert wird.

Wieder dürfen wir gespannt sein.

P1070629P1070628

 

 

 

 

 

Als der Trockenbau gemacht wurde, kam den Arbeitern auch ein ordentlicher Schwall Wasser entgegen. 2-3 Liter wurde gesagt. Bei dieser Stelle soll die Dämmung auf jeden Fall ausgetauscht werden.

P1070608 P1070610

 

Trockenbau

Heute sind die Trockenbauer ins Haus gekommen. Sie kümmern sich um die Decke im OG.

Glücklicherweise waren wir für den Abwasseranschluss vor Ort und konnten gleich darauf hinweisen, dass die Dampfbremse noch nicht korrekt angebracht ist, die Trockenbauer also nicht weiter die Platten an die Decke schrauben sollen.

Ein Mangel der schon am 15.10.2013 vom Bausachverständigen gemeldet wurde.

Trockenbau

Abwasseranschluss

Immer wieder unterbrochen durch das leidge Thema „Gerüstabbau“, konnten die Arbeiter heute endlich mit dem Abwasseranschluss beginnen.

Leider gab es noch ein paar Hürden zu überwinden. So konnte uns unser Bauleiter nicht genau mitteilen, wie die Abwasserrohre nach draußen geführt wurden.

Variante 1: Alle Rohre wurden auf dem kürzesten Weg nach draußen gelegt. Somit gäbe es an der linken Seite drei Rohre zu finden, an der Front zwei.

Variante 2: Zwei der Rohre wurden zusammen gelegt und vorne aus dem Haus geführt, sodass ein Rohr an der Linken Seite und drei Rohre an der Front gefunden werden müssen.

Nach einigem Umgraben stellte sich Variante zwei als die richtige heraus. Dort allerdings dann noch ein Stück neben der im Plan angegeben Stelle.
Leider mussten wir dann auch schon los fahren, um Haylie von der Kita abzuholen. Wir sind gespannt, wie weit die Arbeiten bis morgen ausgeführt sind. Durch die diversen Terminverschiebung schaffen sie es zumindest nicht komplett an einem Tag.

Abwasser1P1070647 P1070650