Die Gartenarbeit ist getan!

In der letzten Woche hat sich sehr viel in unserem Garten in Falkensee getan.

Meine Eltern waren zu Besuch und haben sich in eine Pension vor Ort eingemietet. So hatte ich vormittags tatkräftige Unterstützung für die Gartenarbeit und am Nachmittag zusätzlich einen Kindersitter für Haylie vor Ort.

Zunächst haben wir am Sonntag begonnen, das Loch zum Telekom-Rohr frei zu legen, da hier der Elektriker mittels Mehrsparteneinführung DN100 die Kabel für Schuppen und späteren Carport nach draußen führen möchte. Wir mussten nach einer gewissen Tiefe abbrechen, da wir nur einen Sparten zur Verfügung hatten. Danach haben dann Daniel und mein Vater dafür gesorgt, dass der Baustromkasten aus dem Schuppen geführt wird und wir somit den Schuppen verschließen konnten. Leider sind in den vorherigen Monaten immer wieder Gartenarbeitsgeräte (Harke, Klapp-Handsäge, Laubsack…) entwendet worden. Diese bekommen wir zwar laut Aussage des Bauleiters ersetzt, aber noch mehr muss nun ja wirklich nicht verschwinden.

Telekom_RohrBaustrom

 

 

 

 

Am Montag haben wir dann vormittags erst mal eine Schubkarre, eine Schaufel, eine neue Harke und eine Schneeschaufel besorgt. Wir kamen nur noch zum Aufbau der Schubkarre, dann musste ich auch schon Haylie wieder von der Kita abholen. Am Nachmittag konnte es dann aber weiter gehen. Mein Vater legte das Telekom-Rohr frei und danach machten wir uns am Hang zu schaffen, holten große Steine hervor – dabei fanden wir auch einen alten Grenzstein – und entledigten uns diverser Wurzelüberreste von Hecken und Sträuchern. Dann war es auch schon wieder Zeit, nach Hause zu fahren.

GrenzsteinWurzel Hang1

Dienstag und Mittwoch machten wir uns dann über den Flieder her und nahmen uns die andere Hälfte des Hangs vor. Hier fanden wir mitten auf dem Grundstück einen Grenzstein, der scheinbar zu Dekozwecken dort hin verfrachtet wurde. Mein Vater buddelte außerdem ein Loch, damit das Wasser aus dem dritten Fallrohr bei uns am Haus besser abfließen kann und nicht das Haus anschwemmt.

Flieder1Wurzeln2

Hang2

 

Fallrohr

 

 

 

 

 

 

Donnerstag gab es dann eher kleinere Arbeiten. Reste geschnittenen Gestrüpps und aussortiertes Holz zum Verfeuern musste nach vorne geschafft werden, damit hinten im Garten endlich mal Ordnung herrscht. Außerdem haben wir die geschnittenen Wurzeln sortiert, die großen Teile kamen zu den Bergen an Feuerholz, die kleinen Sachen vorne auf den Gestrüpphaufen zum Abtransport. Leider ist ein Großteil der Wurzeln im Sandhaufen vergraben, sodass wir diese nicht bewegen konnten.

nachher gestrüpp 1 nachher gestrüpp 2 feuerholz1 feuerholz2

 

 

 

 

Wurzeln 1wurzeln2 Kopie

Donnerstag Abend hatte ich dann eine super Idee bezüglich des Brennholzes von der Baumfällungen Anfang des Jahres. Ein paar herrenlose Paletten gammelten vor unserem Grundstück herum. Die haben wir uns geschnappt und dann das Feuerholz dort drauf geschichtet. Da wir noch nicht hacken konnten, haben wir das Holz zunächst nicht fachgerecht gelagert, es liegt nun aber zumindest nicht mehr einfach so auf der Erde herum. Eine weitere Palette fehlt folgt noch, sobald sie verfügbar ist, dann kann auch der Rest umgeschichtet werden 🙂

Holz1palette Stapelrestholz

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt ist im Garten alles bereit für die Verteilung des Erdhaufens. Hier warten wir nun auf ein Angebot des Haus- und Gartenservices bei uns um die Ecke in Falkensee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.