Tag 0 :: Ein Monat Vegan

Für mich ist heute Tag 0. Ab morgen versuche ich einen Monat vegan zu leben.

Vegan ist natürlich ein weites Feld. Deshalb hier erstmal die Definition von Wikipedia:

Veganismus ist eine Einstellung und Lebensweise, die eine Nutzung von Tieren und tierischen Produkten ablehnt.[1] Der Veganismus beinhaltet eine vegetarische Ernährungsweise,- die sogenannte vegane Ernährung. Dabei wird der Konsum von Fleisch, Fisch, Milch, Eiern und Honig sowie anderen tierischen Lebensmitteln jeder Art vermieden. Motive für eine vegane Ernährung sind vielfältig: Tierethik (Zugestehen von umfassenden Tierrechten), Umweltschutz, Gesundheit, Verteilungsgerechtigkeit und/oder Welternährung. Auch religiöse und herrschaftskritische Ansätze sind verbreitet. Viele Menschen, die aus moralischen oder politischen Gründen vegan leben, achten auch bei Kleidung (Vermeidung von Pelz, Leder und Wolle) und anderen Gegenständen des Alltags wie Kosmetika und Medikamenten auf Tierproduktefreiheit und Tierversuchsfreiheit (Waschmittel, Putzmittel, Kleinbildfilme, Kleber, Farben).

Bei mir geht es in dem Monat jedoch nur um die vegane Ernährung.

Deshalb gilt bei mir der Verzicht auf:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Milchprodukte
  • Eier

Wie man hier sieht möchte ich nicht unbedingt auf Honig verzichten. Das liegt nicht daran, dass ich das für unverzichtbar halte. Hier geht mir persönlich die vegane Einstellung zu weit. Ich empfinde das Bienenvolk nicht als ausgenutztes Nutztier. Weitere Details ggf. in einem anderen Blog Eintrag.

Zusätzlich möchte ich noch auf folgendes verzichten:

  • Koffein und andere Wachmacher
    Ich glaube der tägliche Kaffee beeinflusst mich mehr, als ich es mir wirklich vorstellen kann.
  • künstliche Süßstoffe
    Hier geht es um den generellen Verzicht der zusätzlichen Süße im Tee usw.

Ich hatte auch überlegt zwei weitere Punkte in die Verzichtliste auf zu nehmen. Jedoch will ich dann die April Pokerrunde doch mit Bierchen und einer guten Zigarre erleben. 🙂

Meine Motivation:

Meine Motivation hierbei ist vielfältig. Jedoch ist der Hauptgrund die Gewichtsreduktion. Letztendlich ist mein Ziel 30 Kilo Gewicht zu verlieren. Dies werde ich natürlich in dem veganen Testmonat nicht erreichen. Jedoch werde ich sehen ob dies ein Weg für mich sein könnte.

Die Gründe:

  • Gewichtsreduktion:
    Der Hauptgrund (Die Haupthoffnung)
  • Der Test an sich:
    Kann ich darauf verzichten. Oder bin ich zu sehr in meinen Gewohnheiten gefangen?
  • Ausprobieren von neuen Sachen:
    Ich freue mich jetzt schon auf diverse neue Rezepte und Produkte
  • Tierehtik:
    Ich versuche nur noch Bio Fleisch zu essen. Jedoch ist Bio auch keine perfekte Lösung.
  • Nachhaltigkeit:
    Tiere mit Lebensmitteln zu füttern, die auch der Mensch essen könnte, erscheint mir nicht besonders Effektiv in der Ressourcennutzung

Das vegane Leben startet somit bald. Ich freue mich über Anregungen, Meinungen und Kommentare. Schreibt drauf los. Vielen Dank.

Autor: Daniel

human, gamer, larper, developer, some kind of geek, husband, father, pet owner, native of berlin

6 Gedanken zu „Tag 0 :: Ein Monat Vegan“

  1. Na ich drücke dir die Daumen und hoffe auf dein Durchhaltevermögen.
    Bin da sehr gespannt drauf, was du erlebst.
    Später können wir ja mal zu gewissen Dingen unsere Erfahrungen austauschen….

    Bin gespannt: Go go go 😉

  2. bin sehr gespannt auf deine eindruecke und erfahrungen!
    hast mich ja auch schon angestiftet, denn ich werde diesen monat (und moeglichst auch danach weiter) so wenig fleich/wurst essen wie moeglich – was bei 3 absoluten fleischfressern nicht so einfach sein wird 😉
    da wir seit laengerer zeit eh nur bio- oder neulandfleisch/wurst essen, ist die hauptsaechliche motivation eigentlich der geldbeutel 😀

  3. Na dann bin ich ja mal gespannt…
    Vor allem da ich ja z.Zt. auf Arbeit neben dir sitze, werde ich dein Mittagsprogramm besonders aufmerksam beobachten 🙂
    Kommentare und Anmerkungen sind garantiert.
    Viel Erfolg!
    P.S. und mit Fahrrad fahren kombinieren, bringt fetten Bosnus!

  4. Tut mir leid, aber muss sein:
    Bist du schon so entkräftet, das du den Blog aufgegeben hast? 🙂

    Hab seit Montag festgestellt: Vegan würde für mich nieeeeeeeemals gehen! Da mach ich mir lieber genau nen Kopf, wenn ich verzichten möchte/muss/sollte….

    Halte durch….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.